Klassenübergreifende Lesestunde: Die 3. Klasse liest den Kindern der 1A ein Buch vor

Der Wolf im Nachthemd

So heißt das Kinderbuch des Autors Mario Ramos, welches den Kindern der 1. Klasse von den Kindern der 3. Schulstufe vorgelesen wurde. Während die kleineren Kinder gespannt der Geschichte folgten, konnten die größeren Schülerinnen und Schüler zeigen, wie gut sie schon vorlesen können. Alle hatten in dieser gemeinsamen Lesestunde sehr viel Spaß beim Zuhören und Vorlesen.

Fotos

Vom Korn zum Brot – Besuch der Ortsbäuerinnen – 1. Klassen

Anfang Oktober bekamen wir Kinder aus den 1. Klassen Besuch von den Ortsbäuerinnen Frau Helmreich und Frau Schübl. Sie erklärten uns, wie und woraus Brot gemacht wird. Gemeinsam mit ihnen durften wir unsere eigenen Weckerl formen und backen. Im Anschluss aßen wir sie mit großem Appetit. Das war eine tolle Zeit mit den beiden Bäuerinnen, und wir erfuhren dabei so vieles über die Arbeit am Bauernhof.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Danke an die beiden Bäuerinnen, an Frau Helmreich und Frau Schübl, für die interessante gemeinsame Zeit.

Fotos

Besuch der Leselotte

In den nächsten Wochen ist die Leselotte zu Besuch in der 2. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler holten sie aus der Bibliothek ab, wo sie auf die Kinder wartete. Dann wurde die Lotte in der Klasse aufgehängt und die Frau Lehrer las gleich eines der Bücher vor, die die Leselotte in ihren Taschen hat. Die Kinder dürfen sich jetzt jedes Wochenende eine Tasche mit nach Hause nehmen und gemeinsam mit Eltern, Geschwistern, Großeltern,… in den Büchern lesen. Auch in der Schule wird die Leselotte regelmäßig im Unterricht ihren Platz finden.

                                                                                                                              Fotos

Aktion Landeshauptstadt – 4. Klasse VS

Am MO, den 7. Okt. 2019, besuchten wir Kinder der 4. Klasse gemeinsam mit Frau Lehrer Veronika Hellinger und unserer Frau Lehrer die Landeshauptstadt St. Pölten. Kurz nach 8 Uhr fuhren wir mit Herrn Wolfgang Jungwirth von der Schule weg. In der HTL St. Pölten kamen wir um ca. 9:45 Uhr an, wo unsere Stadtführerin schon auf uns wartete.

Zuerst machten wir eine kurze Jausenpause und danach durften wir noch mit einigen anderen Schülern aus verschiedenen Schulen einer Multi-Media- Show beiwohnen. Anschließend machten wir uns auf den Weg in die Altstadt von St. Pölten. Dort lernten wir interessante Gebäude und Plätze der Stadt kennen, wie beispielsweise den Herrenplatz, den Rathausplatz, das Jugendstilhaus, das Tellerhaus, das Rathaus und den St. Pöltner Dom. Außerdem entdeckten wir auch die Statue des Hl. Hippolyt, den Namensgeber der Stadt. Am Ende der Altstadtführung marschierten wir zurück zur HTL, wo um 12:30 Uhr in der Mensa das Mittagessen auf uns wartete. Wir waren alle schon sehr hungrig und freuten uns sehr auf die Spagetti Bolognese mit Salat – lecker!!!

Um 13:15 Uhr ging es dann wieder los. Wir fuhren mit unserem Bus zum Regierungsviertel. Dort angekommen, hatten wir zuerst im Landhaus eine Führung, wo wir auch in den Sitzungssaal des niederösterreichischen Landtags schauen durften. Dabei mussten wir ganz leise sein, da sich zu dieser Zeit gerade viele Abgeordnete zu einer bevorstehenden Sitzung versammelten. Zum Abschluss durften wir noch auf den Klangturm, wo wir von der Spitze aus einen herrlichen Blick über die ganze Stadt St. Pölten genießen konnten. Hinunter ging es dann über die 280 Stufen, die wir beim Hinuntergehen zählen mussten. Natürlich hatten wir uns dann noch ein Eis verdient, bevor wir wieder unsere Heimreise antraten.

Es war ein toller, aber auch anstrengender Tag, der uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Ganz besonders möchten wir uns alle bei unserer Gemeinde und unserem Herrn Bürgermeister Andreas Maringer bedanken, die uns diesen wunderschönen Ausflug ermöglicht haben. DANKE!

 

Fotos

Verkehrserziehung in den 1. Klassen

In der vierten Schulwoche bekamen wir Besuch von einer Polizistin. Nachdem wir mit ihr im Klassenzimmer besprochen hatten, wie man sich im Straßenverkehr richtig verhält und welche Gefahren auf der Straße zu beachten sind, marschierten wir gemeinsam durch Langschlag und achteten dabei auf das korrekte Überqueren der Straße. Zum Schluss übten wir noch, wie man richtig über den Zebrastreifen geht.

…Nun sollten wir also den Schulweg sicher bewältigen können.

An dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches Danke an die Polizistin, an Frau Haidinger!

Fotos